Königsteiner Schlüssel

Der „Königsteiner Schlüssel“ ist ein Verteilungsschlüssel, der die Aufteilung geflüchteter Menschen in die Bundesländer regelt.

Die Steuereinnahmen des Bundeslandes und die Bevölkerungszahl der Bundesländer gelten als ausschlaggebende Kriterien nach denen berechnet wird, wie viele Menschen jedes Bundesland aufnehmen soll.

Kontingentflüchtlinge

Kontingentflüchtlinge sind Personen, die durch eine Hilfsaktion der Regierung / der EU direkt aus einem Krisengebiet nach Deutschland geholt werden.

Kontingentflüchtlinge müssen keinen Asylantrag stellen, sondern erhalten sofort nach ihrer Ankunft eine Aufenthaltserlaubnis nach §23 oder §24 Aufenthaltsgesetz. Die Anzahl (Kontingente) von Menschen, die über diese Aktionen nach Deutschland kommen dürfen, sind begrenzt.