Können meine Angehörigen die Pflege übernehmen?

Ja. Sie müssen keinen professionellen Pflegedienst in Anspruch nehmen. Wenn Angehörige oder Bekannte die Pflege zuhause übernehmen möchten, können Sie sich auch von diesen versorgen lassen. In diesem Fall erhalten Sie monatlich ein sogenanntes „Pflegegeld“, das Ihnen zur freien Verfügung steht. Die Höhe dieses Pflegegelds hängt von Ihrem im Gutachten festgestellten Pflegegrad ab. Im Jahr 2018 lag die Höhe des Pflegegeldes zwischen 316 € (Pflegegrad 2) und 901 € (Pflegegrad 5) pro Monat. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Pflegegrad 1 kein Pflegegeld bekommen.

Wenn Sie von Familienangehörigen oder Bekannten versorgt werden, bekommen Sie zwei Mal pro Jahr Besuch von qualifizierten Fachkräften, die Ihnen bzw. Ihren Angehörigen Tipps und Beratung geben. Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Beratungsbesuche nicht wahrnehmen, wird möglicherweise das Pflegegeld gekürzt.