Wer darf wählen?

Bei der Bundestagswahl dürfen alle Menschen wählen, die über 18 Jahre alt sind und die deutsche Staatsbürgerschaft haben.

Bei den Landtagswahlen dürfen alle Menschen wählen, die über 18 Jahre alt sind und die deutsche Staatsbürgerschaft haben. In Brandenburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Hamburg darf man bereits ab 16 Jahren wählen. Die deutsche Staatsbürgerschaft bleibt eine Voraussetzung.

Bei den Kommunalwahlen dürfen alle deutschen Staatsbürger*innen und EU-Bürger*innen wählen, die seit mehr als drei Monaten in Deutschland leben. Das Mindestalter hängt vom Bundesland ab. In Sachsen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern dürfen nur Personen ab 18 Jahren wählen. In den anderen Bundesländern darf man bei Kommunalwahlen schon ab 16 Jahren wählen.

Bei der Europawahl dürfen alle volljährigen EU-Bürger*innen wählen.