Berufe entdecken

Wenn Sie noch gar keine Idee haben, welchen Beruf Sie lernen möchten, können Sie mit einem Test eine erste Idee bekommen. Auf der Website der Arbeitsagentur können Sie mit Hilfe eines sogenannten „Erkundungstools“ (CHECK-U) herausfinden, welche Ausbildungsberufe oder Studiengänge zu Ihnen passen könnten. Der Test ermittelt Ihre Stärken und Interessen und schlägt Ihnen dann passende Berufe vor. Diesen Test können Sie nur mit guten Deutschkenntnissen machen. Den Test können Sie auch im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Ihrer Nähe machen. Sie können ohne Anmeldung zum BIZ gehen und den Test dort an einem der Computer-Arbeitsplätze machen.

Auf planet-berufe.de können Sie auf Deutsch Ihre Stärken und Interessen herausfinden und passende Ausbildungen und Berufe finden.

Wenn Sie schon Berufserfahrungen in Ihrem Heimatland gesammelt haben, aber keinen (anerkannten) Berufsabschluss haben, können Sie mit einem Test auf myskills.de herausfinden, zu welchem Beruf Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse passen. Sprechen Sie die Mitarbeiter*innen im Jobcenter oder in der Arbeitsagentur auf myskills an. Ihre Testergebnisse können helfen, ein passendes Stellenangebot zu finden oder Sie weiter zu qualifizieren. Vorab können Sie unter www.meine-berufserfahrung.de einen ersten kleineren Test für sich selbst machen. Diese beiden Tests können Sie in 12 verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Russisch, Türkisch, Farsi, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Bulgarisch, Rumänisch) machen.

Informationen finden

Sobald Sie Ihre Suche auf einige Berufsfelder oder konkrete Berufe eingegrenzt haben, können Sie sich im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Ihrer Nähe oder online genauer darüber informieren, welche Anforderungen dafür nötig sind und wie Ihre Zukunftsperspektiven in diesen Berufen sind. Im BIZ finden Sie Informationsblätter und Broschüren zu allen Berufen. Außerdem können Sie den Mitarbeiter*innen dort auch Fragen stellen.

Online finden Sie auf der Website planet-beruf.de und berufenet.arbeitsagentur.de Informationen über verschiedene Berufsfelder und konkrete Informationen über alle Berufe.

Auf berufe.tv finden Sie viele Videos über verschiedene Berufe. In diesen Videos berichten Azubis über ihren Beruf und ihren Alltag als Auszubildende. Sie können die für Sie interessanten Berufe direkt durch die A-Z-Suche finden oder sich alle Filme eines bestimmten Bereichs anschauen. Durch diese Berichte bekommen Sie viele direkte Eindrücke über verschiedene Berufe und die Tätigkeiten, die Sie während der Ausbildung erwarten.

Einen Ausbildungsplatz suchen

Wie Sie nach einem Ausbildungsplatz suchen können, erfahren Sie in unserem Kapitel „duale Ausbildung“ und „schulische Ausbildung“.

Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder bei der Bewerbung benötigen, kann Ihnen das Berufsinformationszentrum (BIZ) weiterhelfen. An den Computer-Arbeitsplätzen dort können Sie nach Ausbildungsplätzen suchen und Bewerbungen erstellen. Sie können Ihre Zeugnisse einscannen, die Mitarbeiter*innen nach Tipps für die Suche oder Ihre Bewerbung fragen und Ihre Unterlagen dort auch ausdrucken. Im BIZ können Sie außerdem regelmäßig an Workshops oder Trainings zum Thema Bewerbung teilnehmen. Ein BIZ in Ihrer Nähe finden Sie auf der Website der Arbeitsagentur.

Bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz kann Ihnen außerdem die App „AzubiWelt“ weiterhelfen.

Wenn Sie sich für ein Studium entschieden haben, erfahren Sie alles Weitere in unseren Kapiteln „Hochschulbewerbung“ und „Hochschulsystem“. Außerdem können Sie sich im Portal „abi“ rund um das Thema Studienwahl und Studium informieren.

Beratung bekommen

Wenn Sie Unterstützung bei der Suche nach dem passenden Beruf oder Informationen zu den Voraussetzungen oder Inhalten brauchen, können Sie sich auch bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur beraten lassen. Die Mitarbeiter*innen dort kennen den Arbeitsmarkt und wissen, in welchen Berufen Leute gesucht werden. Sie helfen Ihnen auch dabei, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Die Mitarbeiter*innen der Berufsberatung helfen Ihnen auch, wenn Sie noch nicht die Voraussetzungen für eine Ausbildung erfüllen, weil z.B. Ihr Deutsch nicht gut genug ist oder Sie keinen Schulabschluss haben. In diesen Fällen können Sie sich durch eine sogenannte berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme weiterbilden und die fehlenden Kenntnisse nachholen. Wenn Sie die Voraussetzungen eigentlich erfüllen, aber trotzdem keinen Ausbildungsplatz finden, ist die sogenannte Einstiegsqualifizierung vielleicht etwas für Sie. Bei der Einstiegsqualifizierung machen Sie ein sechsmonatiges Praktikum in einem Betrieb. Auf diese Weise bekommen Sie nicht nur einen ersten Einblick in Ihren Wunschberuf, sondern sammeln bereits erste Erfahrungen und erhöhen so Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Auf www.einfachzukunft.de können Sie sich in verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi, Tigrinya) über die Erfahrungen von ehemaligen Teilnehmern einer Einstiegsqualifizierung informieren. Wenn Sie Interesse an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme oder einer Einstiegsqualifizierung haben, sprechen Sie einfach die Mitarbeiter*innen der Berufsberatung beim Jobcenter oder der Arbeitsagentur an.

Einen Beratungstermin können Sie online auf der Website der Arbeitsagentur, telefonisch unter der Telefonnummer 0800-4555500 oder persönlich bei der Arbeitsagentur in Ihrer Nähe vereinbaren.