Wird eine psychiatrische Behandlung bezahlt?

In der Regel bezahlt Ihre Krankenversicherung auch eine psychiatrische Behandlung. Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung können allerdings nur kassenzugelassene Therapeuten in Anspruch nehmen. Achten Sie bei der Suche nach einer passenden Therapie also auf das Stichwort "Kassenzulassung". Um eine Therapie beginnen zu können, muss ein Arzt oder eine Psychotherapeutin zunächst eine sogenannte "Verdachtsdiagnose" stellen. Diese Diagnose wird dann an Ihre Krankenkasse geschickt, die Ihnen anschließend eine Zusage oder Absage für die Therapie erteilt.