Mülltrennung

Wie trenne ich Müll richtig?

Wir binden an dieser Stelle Inhalte von {videoservice} ein. Weitere Informationen dazu finden Sie {socialhintlink_begin}hier{socialhintlink_end}.

Das deutsche System zur Mülltrennung ist so kompliziert, dass auch die, die schon lange in Deutschland leben, es oft nicht verstehen. Bei den vielen verschiedenen Tonnen und Containern kommt es schon mal zu falscher Trennung. Wegen dieser „Fehlwürfe“ müssen die Mitarbeiter oder Sortieranlagen in den Wertstoff- und Recyclinghöfen nachsortieren. Wenn wir alle richtig trennen, vermeiden wir diesen Aufwand und schützen so die Umwelt.

Ein Großteil des Mülls in Deutschland wird wiederverwendet und kompostiert, wodurch Ressourcen geschont werden und die Umwelt geschützt wird. Deutschland soll sogar Rekordmeister der Mülltrennung in Europa sein. Doch verdienen die Recyclingindustrie und die Verbrennungsindustrie Geld mit dem Müll und stehen in Konkurrenz. Deshalb gibt es Leute, die am Sinn der Mülltrennung zweifeln und das Thema gerne diskutieren. Müll zu vermeiden, ist deshalb immer noch der einfachste Weg, dem Problem zu begegnen. 

Das Mülltrennungssystem

Was kommt in welche Tonne?

Mehrwegflaschen und –dosen (Pfand)

Glasflaschen

Sondermüll, Elektroschrott, Sperrmüll und Altkleider

Wie vermeide ich Müll?

Wichtig

Insbesondere Sondermüll schadet der Natur und unserer Gesundheit enorm und muss vom Hausmüll getrennt entsorgt werden. Wegen der schädlichen Inhaltsstoffe spricht man bei Sondermüll auch oft von „gefährlichen Abfällen“.