Fahrradfahren

Was muss ich beachten?

Fahrradfahren ist gesund, gut für die Umwelt und macht vor allem Spaß.

Es gibt günstige gebrauchte Fahrräder zu kaufen, z.B. in Fahrradläden oder auf Flohmärkten und es gibt einige Organisationen, wie Rückenwind, Fahrräder für Flüchtlinge oder den Allgemeinem Deutschen Fahrrad-Club ADFC, die in Selbsthilfewerkstätten bei der Fahrradreparatur helfen und manchmal billige Fahrräder aus zweiter Hand verkaufen.

Fahrradregeln

Wir binden an dieser Stelle Inhalte von {videoservice} ein. Weitere Informationen dazu finden Sie {socialhintlink_begin}hier{socialhintlink_end}.

Bevor Sie losfahren kontrollieren Sie Bremsen, Pedale, Klingel, Vorder- und Rücklicht. Mit Reflektoren sind Sie im Straßenverkehr gut sichtbar. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie außerdem einen Helm tragen. Mit Alkohol im Blut ist das Fahrradfahren verboten. Falls Sie die Polizei Sie kontrolliert und Sie mehr als 0,5 Promille im Blut haben, bekommen Sie eine Geldstrafe. Wenn Sie es öfter machen und dabei Menschen gefährden, kann Ihnen der Auto-Führerschein abgenommen werden.

Während Sie Fahrradfahren sind Sie Teil des Verkehrs, müssen sich an die Verkehrsregeln (StVO) halten und sollten auf Ihr Umfeld achten. Nutzen Sie Fahrradwege und fahren Sie immer auf der rechten Straßenseite. Nur Kinder unter 10 Jahren dürfen auch auf dem Bürgersteig fahren. Natürlich können Sie auch kleine Kinder auf dem Fahrrad mitnehmen, aber nur mit einem dafür vorgesehenen Fahrradsitz oder einem Anhänger. Wenn Sie mit Freunden fahren, müssen Sie immer hinter einander fahren. Telefonieren Sie nicht während der Fahrt, sondern steigen Sie dazu ab. Es ist nicht erlaubt, sich von Fahrzeugen mitziehen zu lassen. Benutzen Sie Ihre Lichter sobald es dunkel wird. Für weitere Informationen zur Sicherheit auf Englisch, Deutsch und Arabisch, besuchen Sie www.germanroadsafety.de. Falls Sie Fahrradfahren lernen wollen, finden Sie hier Ihre Radfahrschule vor Ort.

Gute Fahrt!