Asyl unter 18

Erhalten Minderjährige Asyl?

In Deutschland wirst du als „unbegleiteter minderjähriger Flüchtling“ (UMF) registriert, wenn du unter 18 und ohne deine Familie geflohen bist. Vielleicht bist du unbegleitet, weil du deine Familie auf dem Weg nach Deutschland verloren hast oder weil du allein aus deinem Heimatland geflohen bist. In Deutschland durchläufst du ein ganz anderes Verfahren als erwachsene Geflüchtete. 

Was du jetzt wissen musst

Was passiert nach meiner Ankunft?

Warum ist mein genaues Alter wichtig?

Was ist ein Vormund?

Welchen Aufenthaltsstatus bekomme ich?

Kann ich abgeschoben werden?

Kann ich bei einer Familie wohnen?

Was ist ein Pate?

Kann ich in Deutschland zur Schule gehen?

Wie finde ich meine Familie?

Kann ich meine Familie nachholen?

Was passiert, wenn ich 18 werde?

Wichtig

Wenn du minderjährig bist und kein Vormund für dich gefunden wird, kannst du selbst kein Asyl beantragen. Das BAMF stellt in diesem Fall eine „Duldung“ aus. Diese gilt, bis du 18 wirst und selbst Asyl beantragen kann.