Kita

Wo kann ich mein Kind tagsüber betreuen lassen?

Zwei junge Mädchen

In Deutschland besuchen die meisten kleinen Kinder eine Kindertagesstätte (Kita).  Dort können sie außerhalb von Zuhause ohne ihre Eltern neue Freunde finden, spielen und lernen. Sie müssen ihr Kind dort nicht hinschicken, aber der Besuch einer Kindertagesstätte ist hilfreich für Ihr Kind, da es dort Deutsch und andere wichtige Dinge lernen kann. Ihr Kind wird auch auf den Schulbesuch vorbereitet. Ihnen ermöglicht der Kitabesuch Ihres Kindes, sich auf Ihren Integrationskurs, Ihr Studium bzw. Ihre Ausbildung zu konzentrieren oder zu arbeiten.

Was muss ich wissen?

Was ist eine Kindertagesstätte (Kita)?

Wer betreut mein Kind in der Kita?

Welche Kita passt zu meinem Kind?

Wie bekomme ich einen Kitaplatz für mein Kind?

Kostet ein Kitaplatz Geld?

Was kann ich tun, wenn ich mir den Kitaplatz finanziell nicht leisten kann?

Wann soll ich mein Kind für einen Kitaplatz anmelden?

Mein Kind hat einen Kitaplatz. Wie geht es jetzt weiter?

Ich habe keinen Kitaplatz für mein Kind bekommen. Was kann ich jetzt tun?

Können auch Kinder mit Behinderungen in die Kita gehen?

Welche Alternativen zur Kita gibt es?

Wichtig

Es ist wichtig, dass ihr Kind regelmäßig die Kita besucht und nicht an einem Tag hingeht und am nächsten wieder nicht. Wenn Sie einen Kita-Platz für Ihr Kind in Anspruch nehmen, sind Sie verpflichtet, Ihr Kind regelmäßig dorthin zu bringen und die vereinbarten Kosten zu bezahlen. Falls Ihr Kind die Kita z.B. wegen eines Umzugs nicht mehr besuchen kann, müssen Sie den Kita-Platz frühzeitig kündigen.

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt. Dennoch beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.