Familiennachzug

Kann ich meine Familie holen?

Wir binden an dieser Stelle Inhalte von {videoservice} ein. Weitere Informationen dazu finden Sie {socialhintlink_begin}hier{socialhintlink_end}.

Ob Sie Ihre Familie nach Deutschland holen können, hängt von Ihrem Aufenthaltsstatus ab. Wenn Ihr Asylverfahren noch läuft oder Sie eine Duldung oder eine Aufenthaltserlaubnis aufgrund eines nationalen Abschiebungsverbots haben, ist ein Familiennachzug in der Regel nicht möglich. Wenn Sie als Asylberechtigter oder Flüchtling anerkannt sind, haben Sie ein Recht auf eine Familienzusammenführung. Für Personen mit subsidiären Schutz gelten zurzeit besondere Regelungen: Mehr dazu erfahren Sie im Kapitel „Kann ich Familiennachzug beantragen?“.

Im Folgenden beschreiben wir Ihre Rechte für den Fall, dass Sie geflohen sind. Wenn Sie nicht geflohen sind, aber trotzdem einen Aufenthaltstitel besitzen, finden Sie weitere Details zur Familienzusammenführung auf der Website des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) im Kapitel Migration nach Deutschland unter Familiennachzug und Ehepartner/Familie nachholen.

Familiennachzug für Geflüchtete

Kann ich Familiennachzug beantragen?

Welche Angehörigen kann ich nachholen?

Welche Voraussetzungen muss ich für den Familiennachzug erfüllen?

Wo und wie stelle ich den Antrag auf Familienzusammenführung?

Welche Unterlagen muss meine Familie zum Termin in der Botschaft mitbringen?

Was passiert, wenn die Ausländerbehörde der Famlienzusammenführung nicht zustimmt?

Wo erhalte ich Hilfe?

Ich habe meine Familienmitglieder verloren

Wichtig

Wenn Ihre Familie in Deutschland angekommen ist, müssen Sie Ihre Familienmitglieder beim Einwohnermeldeamt und der Ausländerbehörde melden.