Bleiberecht für Geduldete

Wege aus der Duldung

Viele Menschen leben jahrelang mit einer Duldung in Deutschland. Es gibt aber auch Möglichkeiten für Geduldete eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Dazu müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Wenn Sie nicht alle Voraussetzungen erfüllen, lassen Sie sich von einer Beratungsstelle beraten. Hilfe finden Sie zum Beispiel beim Flüchtlingsrat in Ihrem Bundesland.

Bitte beachten Sie: Seit dem 1.August 2019 gibt es eine neue Art der Duldung für Personen mit ungeklärter Identität. Wenn Sie keine Ausweispapiere aus Ihrem Land haben, werden Sie vermutlich diese neue Art der Duldung nach §60b AufenthG bekommen. Für Personen mit dieser Duldung gelten die unten genannten Bleiberechtsregelungen nicht.

Welche Möglichkeiten habe ich?

Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen

Aufenthaltserlaubnis für gut integrierte Erwachsene

Aufenthaltserlaubnis für gut integrierte Jugendliche und Heranwachsende

Aufenthaltserlaubnis für qualifizierte Geduldete

Wo und wie kann ich die Aufenthaltserlaubnis beantragen?

Wichtig

Es gibt viele Möglichkeiten mit einer Duldung eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Lassen Sie sich dazu von einer Beratungsstelle beraten. Beratungsstellen finden Sie zum Beispiel auf der Website von Pro Asyl oder dem Flüchtlingsrat Ihres Bundeslandes.

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt. Dennoch beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.