Blauer Pass

Wohin kann ich reisen?

blauer Pass Deutschland

Wenn Sie in Deutschland als Asylberechtigter oder Flüchtling anerkannt sind, bekommen Sie einen sogenannten Reiseausweis für Flüchtlinge. Der Reiseausweis ist ein Ersatz für den Reisepass aus Ihrem Heimatland oder dem Land, aus dem Sie geflohen sind. Der Reiseausweis für Flüchtlinge wird auch „Konventionspass“ oder „Blauer Pass“ genannt.

Bitte beachten Sie: Als Asylberechtigter oder anerkannter Flüchtling dürfen Sie keinen Pass aus Ihrem Heimatland beantragen. Wenn Sie einen Pass aus Ihrer Heimat beantragen oder die Botschaft Ihres Heimatlandes besuchen, verlieren Sie in der Regeln Ihren Status als Asylberechtigter oder Flüchtling und damit Ihr Aufenthaltsrecht für Deutschland.

Was muss ich wissen?

Wer bekommt einen Reiseausweis für Flüchtlinge?

Wohin kann ich mit dem Reiseausweis reisen?

In welche Länder kann ich ohne Visum reisen?

Wie lange darf ich verreisen?

Wo und wie bekomme ich einen Reiseausweis?

Was ist ein eReiseausweis?

Wie lange ist mein Reiseausweis gültig?

Ich habe meinen Reiseausweis verloren

Ich habe meinen Wohnsitz geändert, was muss ich tun?

Sind der blaue Pass und die "Blaue Karte EU" das Gleiche?

Wichtig

Wenn das BAMF Sie als asylberechtigt oder als Flüchtling anerkennt, bekommen Sie einen „blauen Pass“. Sie dürfen dann keinen Pass bei Ihrer Botschaft beantragen oder in Ihr Heimatland reisen, sonst wird ihr Schutzstatus widerrufen und Sie verlieren Ihr Aufenthaltsrecht für Deutschland. 

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt. Dennoch beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.