Blaue Karte EU

Blaue Karte EU
Aktualisiert 04.08.2022

Wer kann die Blaue Karte EU bekommen?

Die Blaue Karte EU ist der amerikanischen Green Card ähnlich. Sie ist ein besonderer Aufenthaltstitel für Akademiker*innen, die in Deutschland als qualifizierte Fachkraft arbeiten wollen. Wenn dies auf Sie zutrifft und Sie noch nicht hier oder in einem anderen EU-Land leben, können Sie die Blaue Karte EU beantragen. Die Voraussetzungen sind in §18b Absatz 2 Aufenthaltsgesetz geregelt.

Was muss ich wissen?

Kann ich die Blaue Karte EU bekommen?

Sie erhalten die Blaue Karte EU, wenn Sie:

  • einen deutschen Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation haben und
  • ein Arbeitsplatzangebot oder eine Arbeitsstelle in Deutschland in Ihrem erlernten Beruf
  • mit einem Mindestjahresgehalt von 56.800€ brutto (Stand: 2021) vorlegen können. Bitte beachten Sie: Bei Naturwissenschaftler*innen, Mathematiker*innen, Ingenieur*innen, Ärzt*innen und IT- Fachkräften beträgt das jährliche Mindestgehalt derzeit 44.304€ brutto. In diesem Fall brauchen Sie dann zusätzlich die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit.
Wo beantrage ich das Visum?

Wenn Sie für die Einreise nach Deutschland ein Visum brauchen, müssen Sie zunächst bei der deutschen Botschaft / dem deutschen Konsulat in Ihrer Heimat oder einem Nachbarland ein Visum beantragen und die genannten Unterlagen dort vorlegen.

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihres Visumsantrags mehrere Monate dauern kann.

Wenn Sie kein Visum für die Einreise nach Deutschland brauchen, melden Sie sich nach der Einreise bei der Ausländerbehörde an Ihrem neuen Wohnort und legen die geforderten Unterlagen dort vor.

Ob Sie ein Visum brauchen, hängt von Ihrem Herkunftsland ab. Auf auswaertiges-amt.de finden Sie eine Liste der Länder, deren Staatsbürger*innen ein Visum für die Einreise nach Deutschland brauchen.

Welche Unterlagen brauche ich für die Antragsstellung?

In unserem Kapitel "Nationales Visum" finden Sie eine Liste aller Unterlagen, die alle Drittstaatsangehörigen für ein Nationales Visum benötigen.

Für eine Blaue Karte EU brauchen Sie zusätzlich folgende Unterlagen:

  • einen Nachweis über Ihren Hochschulabschluss
  • einen Arbeitsvertrag bzw. ein Arbeitsplatzangebot in Deutschland
Was passiert nach der Einreise?

Nach der Einreise müssen Sie sich innerhalb von drei Monaten bei der Ausländerbehörde an Ihrem neuen Wohnort melden und dort eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Dazu müssen Sie erneut die oben genannten Unterlagen sowie in der Regel auch eine polizeiliche Anmeldung und einen Mietvertrag vorlegen. Die Behörden überprüfen Ihre Papiere und entscheiden daraufhin, ob Sie eine Aufenthaltserlaubnis bekommen.

Die Blaue Karte EU wird in der Regel für vier Jahre erteilt. Sollte Ihr Arbeitsvertrag eine kürzere Laufzeit haben, wird die Aufenthaltserlaubnis entsprechend angepasst.

Kann ich meinen Arbeitsplatz wechseln?

Sie können innerhalb der ersten zwei Jahre Ihren Arbeitsplatz wechseln. Der Wechsel muss aber von der für Sie zuständigen Ausländerbehörde genehmigt werden.

Wichtig

Inhaber*innen der Blauen Karte EU können schon nach 33 Monaten eine Niederlassungserlaubnis erhalten. Das ist eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Kapitel "Niederlassungserlaubnis".

Partner-Logos DE

Ein Projekt von:
Gefördert durch: