Nationales Visum Typ D

Kann ich nach Deutschland einreisen und länger bleiben?

Alle Bürger*innen von sogenannten "Drittstaaten" brauchen ein Visum, um sich länger als 3 Monate in Deutschland aufzuhalten oder hier zu arbeiten. Das bedeutet, dass nur Bürger*innen der EU-Staaten sowie von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz kein Visum benötigen, wenn sie in Deutschland leben möchten. Dieses Visum für längere Aufenthalte heißt "Nationales Visum Typ D".

Für die meisten Personen aus Drittstaaten gilt auch für kürzere Besuche eine Visumspflicht. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Kapitel "Besuchervisum".

Was muss ich wissen?

Was ist ein Nationales Visum Typ D?

Wo beantrage ich das Visum?

Woher bekomme ich das Formular für den Visumsantrag?

Welche Unterlagen brauche ich für das Nationale Visum?

Was kostet ein Nationales Visum?

Wie lange dauert das Visumsverfahren?

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Wie lange ist ein Nationales Visum Typ D gültig?

Kann ich mit einem Nationalen Visum Typ D auch Asyl beantragen?

Wichtig

Staatsangehörige von Australien, Israel, Japan, Kanada, Neuseeland, Korea, Großbritannien, Nordirland und den Vereinigten Staaten von Amerika müssen das Visum nicht vorab bei der Botschaft beantragen. Sie können es auch erst nach der Einreise beantragen.